Oberschützer Museumsblätter

 



Gottlieb August Wimmer und die Länder der Stephanskrone

Gustav Reingrabner: Glaube und Heimat -  Protestantisch in Ungarn
György Tilcsik: Wimmer und die ungarische Revolution 1848/49
Helmut Frauneder: Das „Armenlehrerseminar“ und Wimmers Pädagogik
Werner Gross: Wimmer als geographischer Schriftsteller

(vergriffen - Zum Download)

G. Reingrabner: Oberschützen – der Ort und die Kirchengemeinde (1850 bis 1900)
E. Schedl: Ein Buch wird vorgestellt: „Was ist des Menschen Leben? Johann Georg Bruckner - Lebenserinnerungen eines Schuhmachermeisters aus Oberschützen"
W. Gürtler: Handwerker in der Dorfge-meinschaft
W. Gross: Die Flur- und Siedlungsformen im Raum Oberschützen
W. Komzak: Das Bauernhaus in Ober-schützen im 19. Jahrhundert und seine Bedeutung in der Bauernhaus-forschung
H. Zotter: Landwirtschaft des 19. Jahr-hunderts im Raum Oberschützen
G. Reszner: Einführende Worte zur Sonderausstellung „OStR. Prof. Franz Simon (1909-1997)“
            (vergriffen - Zum Download)




Oberschützen zwischen den Kriegen
(1918-1939)

Johann Neubauer (1880 - 1970) zum
125. Geburtstag

Gerald Schlag: Das Burgenland in der Zwischenkriegszeit
Helmut Frauneder: Oberschützen zwischen den Kriegen (1918 - 1938)
Christa Grabenhofer: Johann Neubauer (1880 - 1970)
Gedichte von Johann Neubauer
 

(vergriffen - Zum Download)


Die Evangelische Pfarrgemeinde zwischen den Kriegen

OSR Hans Neubauer zum 80. Geburtstag

Gustav Reingrabner: Die Evangelische Gemeinde Oberschützen zwischen den Kriegen
Edith Schedl: Eine Reise nach Kesmark
Gustav Reingrabner: Literatur in Oberschützen - Eine bescheidene Hinführung
Wolfgang Salzer: Einführung in das literarische Werk Hans Neubauers
Gerlinde Bauer: Franz Simon (1909 - 1997)

Oberschützen - Bezirk Oberwart und der Anschluss 1938

Gedenkabend für Pfarrer Kurt Tepperberg

Helmut Frauneder: Oberschützen und die Region Oberwart im Spiegel der Entwicklungen und Ereignisse von 1938

Ursula Mindler: Tobias Portschy und der „Anschluss“ im Bezirk Oberwart

Tobias Mindler: Eine Betrachtung der bgld. Zeitungslandschaft im Jahr 1938, mit besonderem Betrachtungsschwerpunkt auf dem Kreis Oberwart und dem Ort Oberschützen

Birgit Hadler, Gerlinde Bauer: Sonderaus-stellung „Spielen früher und heute“.

Christoph Tepperberg: Gedenkabend für Pfarrer Kurt Tepperberg

(vergriffen - Zum Download)

Tagebuchtag 2010

Oberschützen 1945-1970

Edith Schedl: Ein Jahrhundert in Lebensnotizen (Zum Tagebuchtag am 5.11.2010)
Haro Stettner: „Aus dem Tagebuch meines Urgroßvaters“ (um 1880)
Schülerinnen der 6AB (BG/BRG Ober-schützen),  Franz Stangl: „Von SMS bis Blog“
Dietmar Ulreich: „D’Nahl haout gsogt“
Walter Reiss: „Heim als Heimat“ (1963-1971)
Hans Neubauer: „Aus der Jugendzeit“ (1930-1945)
Helmut Frauneder: Oberschützen 1945-1970
Heinz Zotter: Die Nachkriegs-Landwirtschaft in Oberschützen





Gustav Reingrabner
: Wüste oder schöner Acker ? – Die Pfarrgemeinde Ober-schützen nach dem Ende des Krieges

- Der Sturm und die Stille – ein Untergang?
- Der Weg zur Katastrophe
- Neue Anfänge u. Orientierungsversuche
- Gemeindeaufbau und „Unfrieden“
- Grundbesitz, Geld und Beiträge
- Innere Verhältnisse in der Pfarrgemeinde
- Weitere Entwicklungen

Die Friedhofskirche -
ein Oberschützer Juwel

Oberschützen 1945 - 1970 (Teil 2)

Emmerich Zechmeister: Oberschützen - Wiederaufbau oder Neubeginn? Die katholische Filialgemeinde Oberschützen nach 1945
Emmerich Zechmeister: Die Filialkirche zum hl. Bartholomäus: Sanierung der Kirche und Entdeckung der Fresken
Elga Lanc: Die malerische Ausstattung der Bartholomäuskirche in Oberschützen.
Gustav Reingrabner: Steinplatten als Erinnerungen in der röm. kath. Friedhofskirche zu Oberschützen
Gerhard Weinhofer: Vom Evangelischen Realgymnasium über die Staatliche Oberschule für Jungen zum Bundes-realgymnasium

(vergriffen - Zum Download)



G. A. Wimmer anlässlich
seines 150. Todestages

Helmut Frauneder: Gottlieb August Wimmer (1791 -1863) – biographische Übersicht
Gustav Reingrabner: Gottlieb August Wimmer und das religiöse Schrifttum
Alfred Kainz: G. A. Wimmer und der Obstbau 1
Alois Marosi: G. A. Wimmer und der Obstbau 2
Christoph Tepperberg: Auf der Flucht. Das „Itinerar“ Gottlieb August Wimmers 1848 – 1863



Oberschützen und der erste Weltkrieg

Wolfgang Salzer: Zwischen Euphorie und Entsetzen - Gedichte aus der Zeit des 1. Weltkrieges
Herbert Brettl: Der 1. Weltkrieg im Burgenland. Die Heimatfront - der Kriegsalltag
Helmut Frauneder: Der 1. Weltkrieg in Oberschützer Quellen
Heinz Hafner: Der 1. Weltkrieg in Oberschützer Quellen - Kirchliche Quellen
Christoph Tepperberg: Walter Schöpflin, Franz Polster, Michel Jany, Michael Putz, Karl Winkler und die Gefallenen von Oberschützen 1914–1918



Oberschützen 1945 - 1955
Von der Befreiung zur Freiheit

Helmut Frauneder: Vom Kriegende zum Staatsvertrag
Helmut Frauneder: Oberschützen - Kriegsende und Neubeginn
Walter Reiss / Wolfgang Salzer: Das Kriegsende und der Neubeginn in Oberschützen (Interviews mit Augenzeugen)
Bilder der Zeit aus dem Archiv von Gerhard Posch
Edith Schedl:
Heimkehr nach 157 Jahren
Edith Schedl: MUSEUM|OBERSCHÜTZEN - Museumsgütesiegelträger

 


Julius von Stettner
1841 - 1916
Direktor - Pfarrer
wichtiger Initiator und Gestalter
des Lebens in Oberschützen

Helmut Frauneder: Julius von Stettner, Direktor und Pfarrer
Ute Stettner: Hermine von Stettner, evangelische Pfarrfrau in Oberschützen
Gustav Reingrabner: Vom Prediger Julius von Stettner
Edith Schedl: In memoriam OStR. Mag. Heinz Hafner
Helmut Frauneder: Gustav Reingrabner - ein 80er


Was tun mit dem Mahnmal?

Edith Schedl: Zum Sympoion
BM Hans Unger: Grußwort
LR Helmut Bieler: Grußwort
Walter Reiss: "Es ist Zeit" -  Zur Geschichte des Anschlussdenkmals
Peter Adam: "Müssen usn auch um diese Zeit kümmern"
Gerhard Baumgartner: "Dieses Denkmal ist ein Unikum"
Heidemarie Uhl: "Nehmen ie selbst die Sache in die Hand"
Andreas Lehner: "Ein Ort für elementares Lernen"
Walter Reiss: Nachwort und Ausblick

Die noch aufliegenden Folgen können im Haus der Volkskultur erworben werden (je 8 €).
Sie können aber auch per Mail bestellen und erhalten die Ausgabe nach
Überweisung des Betrags von je € 10.- (inkl. Porto) per Post zugeschickt.
(Bankdaten siehe Beitrittsformular)

Abonnement:

Interessierte können sich per Mail für ein Abonnement der Museumsblätter anmelden.
Sie erhalten neue Ausgaben nach Erscheinen an die in der Vereinsdatenbank
enthaltene Adresse zugeschickt.